Irgendwas mit Büchern ::: Blog & Podcast

Die Eule und das Buch

Heute ist es Zeit für mein Baströckchen, denn es wird ein wenig spirituell. Okay, nur ein ganz bisschen. Das ganz große Fass Spiritualität werde ich nicht aufmachen, obwohl ich daran glaube, ja, sie sogar fühle und kenne. Für heute reicht es aber, sich auf ein Tier zu konzentrieren, das immer wieder mit Spiritualität verbunden wird: die Eule!

Überleg‘ mal, was dir einfällt, wenn du über Eulen nachdenkst. Sicherlich denkst du erst einmal daran, dass diese Tiere als weise gelten, als klug, wie sie da so sitzen auf dem Baum, im Wald, in der Natur, und still beobachten. Weisheit und Klugheit, ja, darauf können wir uns schon einmal einigen. Aber geht es dir auch so, dass du sie mit Zauberei und Hexerei verbindest? Dass sie irgendwie etwas Dunkles, Geheimnisvolles umgibt? Das ist richtig so! Der mythologischen Legende nach kommen Eulen aus dem Totenreich oder aus dem Schattenreich. Passt doch auch zu dem, was wir von Eulen so mitbekommen: Sie sind nachtaktiv, holen sich ihre Beute in der Dunkelheit und haben unglaublich gute und scharfe Augen. Was in der Dunkelheit verborgen liegt, stellt für sie kein Problem dar. Eulen können besser sehen, schneller entdecken und Verstecktes aufspüren, als wir Menschen uns überhaupt vorstellen können.

Eulen sehen was, was du nicht siehst

Du fragst dich an der Stelle jetzt vielleicht, was das ganze Nachdenken über das Federtier mit Büchern zu tun hat. Kommt jetzt, keine Sorge. Denn: Der Überlieferung nach helfen dir Eulen, deine Intuition zu stärken und deine innere Stimme besser zu hören. Wie sie das machen? Schau sie dir noch einmal an! Diese Augen! Diese Aufmerksamkeit! Eulen schärfen deine Schau nach innen und deine innere Stärke. Sie schauen ganz tief ins Verborgene und können Dinge hören, auf die du selbst gar nicht kommen würdest.

Setz‘ dich mal ganz in Ruhe hin und lass‘ folgende Idee auf dich wirken: Wie wäre es, wenn du selbst eine Eule wärst? Ja, ist nicht ganz leicht, aber mach‘ es trotzdem. Was würdest du als Eule sehen? In dir drinnen? Was würdest du über dein Innenleben herausfinden? Was würdest du über deine Gedanken erfahren? Was würdest du über dein Business sehen?

Lass‘ das einfach zu, mal ganz tief in dein Inneres zu schauen. Das erfordert Mut. Das ist ungewohnt. Lass‘ es zu! Schau‘ nach innen, lass‘ deine Maske oder sogar deine Masken fallen und zeig‘ den Leuten, was es von dir zu zeigen und zu sehen gibt. Nur, wenn du dein Innenleben erkundest, kannst du es auch preisgeben und dich anderen Leuten öffnen. Nur so wirst du Menschen treffen, die dich verstehen. Mit denen du eine Verbindung aufbauen kannst, die sich in dir wiedererkennen und etwas in dir finden, was sie selbst in sich tragen. Ihr könnt in eine Verbindung treten auf unterschiedlichste Art: mit einem Podcast, mit einem Blogartikel oder mit einem Buch. Hey, das wäre doch mal was, oder? Also: Lass‘ die Eule und ihre Sicht auf dein Innenleben zu! Diese Sicht nach innen ist der Grund, warum Eulen als weise gelten. Lass‘ es zu!

Mach die Eule zu deinem Schutzpatron

Wenn die Leute sehen können, für was du stehst und was dich ausmacht, wirst du mit deinem Content Erfolg haben. Mach‘ die Eule zu deinem Wegbegleiter, zu deinem Schutzpatron! Lass sie über deinen Content wachen und ihn begleiten. Für dein Business musst du Content erstellen. Wobei, müssen musst du es natürlich nicht, du kannst Content erstellen. Aber dafür brauchst du die Eule als Patron für deine Innenschau. In deiner Innenschau kannst du alles für ein erfolgreiches Business finden: Was trägst du in dir? Was ist deine Leistung? Was ist dein Business? Was ist dein Nutzen für den Kunden? Du rechtfertigst deinen Preis und am Ende rechtfertigst du auch dich als Marktteilnehmer. Ziemlich cool, was du alles in deinem Innenleben trägst, oder?

Hör‘ auf die Eule in dir

Was die Eulen mit Autorencoaching und Büchern zu tun haben, ist eigentlich offensichtlich! Dir hat doch sicherlich auch schon einmal jemand erzählt, dass du mal ein Buch schreiben solltest. Deine Geschichte ist spannend, mach‘ doch einfach mal ein Buch. Kennst du das? Ich glaube, ja. Und du denkst dann, wie bitte? Wen soll das denn interessieren? Stopp‘ diesen Gedanken!

Es gibt so viele Ideen, die mit deinem Innenleben zu tun haben. Einige haben den Mut, etwas Autobiografisches zu schreiben. Das ist toll. Es könnte auch eine Mischung sein aus zwei Dingen: Was ist dir als Mensch passiert? Und: Was ist mit deinem Business passiert? Es könnte auch ein Thema mit Nutzeninhalt sein, das immer mit deinen persönlichen Erfahrungen, deiner Innenwelt zu tun hat.

Jetzt muss ich doch noch einmal die spirituelle Pluderhose anziehen. Ja, ich habe nämlich so ein Teil. Naja, eigentlich nur so etwas Ähnliches…. Aber es reicht, um Folgendes hier zu sagen: Eine Eule ist ein Synonym für eine Biografie. Wenn du Eulen magst, dann überleg‘ dir, warum das so ist. Gibt es eine Eule in deinem Leben, die dir sagt, dass sie schon gerne einmal gucken will, was innen drin so los ist? Dann hör‘ auf die Eule in dir!

Das ist eine Einladung an dich: Schau‘, was in dir drinnen los ist. Und schau‘ auch, wie es herauskommen kann. Nur so bist du authentisch. Oh, da ist es, dieses böse Wort, sorry. Wenn ich jetzt schon dieses Wort benutze, hör‘ ich hier jetzt lieber auf.

Wenn dir jetzt klar geworden ist, dass die Zeit für deine Eule und dein Buch gekommen ist, sollten wir miteinander reden.

Dein Markus

> Podcast (07:15 Min)

Kategorienzuordnung:
By the Way