Gerade Unternehmer und Selbstständige sprudeln oft vor Ideen und Inspirationen, die sie am liebsten alle umsetzen wollen. Das Problem dabei: Eine Idee alleine bringt in den seltensten Fällen Umsatz und Gewinn. Um diesen zu erzielen fehlt eine entscheidende Komponente: die Umsetzung. Darum beleuchten wir in diesem Artikel erst die Gründe, warum Unternehmer und Unternehmerinnen aus unserer Erfahrung nicht in die Umsetzung kommen und bieten dir dann Lösungsstrategien an, damit du deine Ideen umsetzt, deine Aufgaben erledigst und deine Projekte durchziehst.

Warum kommen Unternehmer und Unternehmerinnen nicht in die Umsetzung?

Lass uns zunächst einmal ein paar Mögliche Gründe betrachten, die vielleicht auch dich bisher daran hindern ins TUN zu kommen. Hinterfrage beim Lesen der Varianten einfach, ob und in welchem Ausmaß du vom betreffenden Grund betroffen sein könntest. Gehe dabei schonungslos ehrlich mit dir um – das erste wichtige Schritt zur Verbesserung.

Überforderung – zu viele offene Enden

Wie schon in der Einleitung beschrieben, sind wir Unternehmer und Unternehmerinnen eine scheinbar unendliche Quelle an neuen Ideen und Inspirationen für unser Business. Wenn du hier nicht vorsichtig analysierst und bewertest, bei welchen dieser vielen Ideen sich eine Umsetzung lohnt, dann kann das sehr schnell nach hinten losgehen. Denn ehe du dich versiehst hast du jede Menge angefangene Projekte (offene Enden) und verlierst schneller den Überblick als du denkst.

Bevor eine Idee also den Rang eines Projektes erklimmen kann, musst du felsenfest überzeugt sein, dass sich die Umsetzung für dich und dein Business lohnt und dass du auch  die nötigen Zeitressourcen und die nötige Motivation bis zur tatsächlichen Fertigstellung zur Verfügung hast.

Kein Druck

Bei vielen Unternehmern läuft es gut und es besteht schlicht und einfach kein Druck neues zu entwickeln oder andere Projekte in die Umsetzung zu bringen. Der Markt kann sich aber bekanntlich schneller drehen als du denkst. Wenn du zu diesem Zeitpunkt nicht schon in der Umsetzung von Weiterentwicklungen, Anpassungen und neuen Wegen bist, wird der Rückstand möglicherweise schon zu groß sein, um ihn jemals aufholen zu können. Zumindest musst du dann einen sehr hohen Preis zahlen – finanziell und von deinem Arbeitseinsatz her.

Angst vor Fehlern

Wer neue Projekte und Ideen in die Umsetzung bringt, der darf durchaus auch mit dem einen oder anderen Misserfolg rechnen. Selbst die hellsten Köpfe mit den tollsten Ideen haben schon Misserfolge produziert.

Wir sprechen da auch aus eigener Erfahrung. Das ist etwas das im Business immer wieder vorkommen wird und sich auch bei bester Planung nicht gänzlich verhindern lässt. Angst vor Fehlern ist also nie ein guter Berater und schon gar nicht dann, wenn dich diese Angst daran hindert in die Umsetzung zu kommen.

Keine motivierenden Ziele

Möglicherweise hast du ja Ideen und Projekte, die du gerne umsetzen würdest, aber irgendwie fehlt dir die Motivation dazu sie zu verwirklichen. Möglicherweise zieht dich das jeweilige Projekt nicht magnetisch aus dem Bett, um an der Umsetzung zu arbeiten. Das sollte immer ein Alarmsignal sein. Begib dich auf jeden Fall auf die Suche nach einem Projekt, dass dich bis in die Haarspitzen motiviert, dann wird auch die Umsetzung wesentlich einfacher – und du hast mehr Spaß dabei.

Keine Bereitschaft zu delegieren

Falls du noch alles in deinem Unternehmen selbst machst, dann vielleicht jetzt der Moment, um dir ehrlich zu beantworten, an welchen Stellen du Aufgaben delegieren kannst.
Wenn du ein Unternehmer oder Unternehmerin bist und schon einige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in deinem Unternehmen angestellt hast, dann wirst du vermutlich schon delegieren. Aber tust du es ausreichend?

Wenn du viele Ideen in kurzer Zeit in die Umsetzung bringen willst, musst du  genau überlegen wo du dir Hilfe holst und welche Arbeiten du besser auslagerst. 

Fehlende Entscheidungsfreude

Und dann gibt es da noch jene Menschen, die vor einem Pool an spannenden und finanziell aussichtsreichen Ideen stehen, aber nicht wissen, welche davon diejenige ist, die sie aus diesem Pool fischen wollen. Als Unternehmer oder Unternehmerin musst du täglich eine Vielzahl von Entscheidungen treffen. Das gilt auch bei der Auswahl deine Projekte. Zögern ist auf jeden Fall der falsche Weg, um in die Umsetzung zu kommen.

Du brauchst wirksame Entscheidungsstrategien, die zu dir passen.

Lösungsstrategien

Lass uns nun aber zu Lösungsstrategien kommen, die du einsetzen kannst, um den obigen Gründen zu entkommen und zum Umsetzer, zur Umsetzerin zu werden.  Nicht jede Lösung wird auf dich, dein Arbeitsumfeld und auf deine Persönlichkeit passen. Aber auch hier gilt, probieren geht über studieren. Nur die Praxis zeigt dir, welcher Weg für DICH der richtige ist.

Begrenze die Anzahl der offenen Projekte

Wie viele große, mittlere und kleine Projekte kannst du pro Woche oder pro Monat stemmen? Oder anders gefragt, welches Zeitbudget hast du für welches Projekt pro Woche zur Verfügung? Diese Zahlen zu kennen ist enorm wichtig, denn nur so wirst du wissen, wie viele verschiedene Projekte du pro Tag, pro Woche, pro Monat, pro Quartal oder pro Jahr umsetzen kannst.

Kennst du diese Zahl, dann ist die Regel, die du aufstellst ganz klar: Du darfst nur ein neues Projekt eröffnet werden, wenn die nötigen Zeitbudgets dafür zur Verfügung stehen.

Gute Planung

Wer beim Planen versagt, der plant sein Versagen! Dieses Zitat kann wahrer nicht sein und so solltest du dir auf alle Fälle die nötige Zeit für die Planung deiner Aufgaben und Projekte nehmen. Erstens kannst du dadurch schon im Vorfeld mögliche Hindernisse erkennen und aus dem Weg räumen und zweitens hast du einen roten Faden, der dich durch das gesamte Projekt begleitet. Nichts hindert dich mehr daran in die Umsetzung zu kommen, als wenn du nach jedem erledigten Arbeitsschritt überlegen musst, was denn nun der nächste Schritt ist.

Nimm dir zur Planung also unbedingt die nötige Zeit und erledige sie mit Ruhe. Die Zeit die dich dieser Planungsaufwand kostet, amortisiert sich im laufe des Projektes vielfach. 

Ablenkungsfreies Arbeiten

Fokus und Konzentration sind die Wunderwaffen des 21. Jahrhunderts. Wer es schafft sich ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem er hoch fokussiert seine Arbeit erledigen kann, der wird weit mehr Aufgaben in weit weniger Zeit schaffen, als Menschen die sich dieses Arbeitsumfeld nicht schaffen können. Gerade in diesem Punkt hast du als Unternehmer oder Unternehmerin weit mehr Möglichkeiten, als Menschen, die in einem Angstelltenverhältnis arbeiten.

Nutze diese Chance, um dir immer wieder Fokuszeiten einzurichten, in denen du störungsfrei an deinen Aufgaben arbeiten kannst. Du wirst damit nicht nur wesentlich schneller in die Umsetzung kommen, sondern deine Umsetzung wird auch weit schneller voran schreiten.

Zielvereinbarungen

In jedem guten Unternehmen werden Zielvereinbarungen getroffen. Mit Kunden und Kundinnen, mit Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen – und bei Projekten. Sehr selten ist es allerdings der Fall, dass der Unternehmer, die Unternehmerin solche verbindlichen Zielvereinbarungen mit sich selbst trifft und das ist sehr schade. Diese Zielvereinbarungen können nämlich unheimlich dabei helfen in die Umsetzung zu kommen, insbesondere dann, wenn du dein Commitment auch öffentlich machst.

Schließ also zu all deinen anstehenden Projekten eine Zielvereinbarung mit dir selbst ab, in der du vermerkst, was bis wann erledigt wird. Diese darfst du dann gerne einer oder mehreren Personen zur Überwachung zur Verfügung stellen. Je mehr Commitment, umso besser!

Umsetzung-Faktoren finden

Finde heraus unter welchen Verhältnissen du besonders leicht in die Umsetzung kommst. Vielleicht ist das eine bestimmte Uhrzeit, ein bestimmter Ort und bestimmte Arbeitsverhältnisse. Vielleicht fällt es dir in einem Cafe oder einem CoWorking Space viel leichter in die Umsetzung zu kommen als im Büro. Möglicherweise kommst du in der Früh viel leichter und effizienter in die Umsetzung, als nachmittags oder abends. Vielleicht ist es aber auch genau umgekehrt.

Lege in den nächsten Tagen einfach deine Achtsamkeit auf solche Fragen, beobachte dich und dein Tun und du wirst höchstwahrscheinlich sehr schnell spannende Antworten erhalten.

Das Umsetzungs-Camp

Es gibt die alltäglichen Aufgaben, die schon jede Menge Mühe benötigen, um umgesetzt zu werden. Und als wäre das nicht schon schwer genug gibt es dann auch noch Projekte, die du schon lange umsetzen willst, sie aber immer und immer wieder vor dir her schiebst. Diese Aufgaben belasten dich und du hast sie immer wieder im Hinterkopf, aber bisher fehlt dir einfach die Motivation und die Willenskraft diese Projekte und Aufgaben anzugehen und du hast noch nicht die passenden Rahmenbedingungen gefunden..

Nun, für genau solche Aufgaben und Projekte haben wir ein tolles Angebot für dich. Unser Tipp:

  • Mach sie fertig, bevor sie dich fertig machen!
  • Mach sie mit uns gemeinsam fertig!

Wir veranstalten regelmäßige Umsetzungs-Camps an schönen Orten, in toller Atmosphäre und mit tollen Menschen. 4 Tage lang hast du Zeit, um jene Dinge fertig zu machen, die du schon ewig vor dir her schiebst. Wir haben dazu ein spezielles Konzept entwickelt, dass dich in die Umsetzung bringen wird und deine Aufgaben bis in die Haarspitzen motiviert erledigen lässt.

Du bist daran interessiert? Dann laden wir dich ein, hier einen genauen Blick auf unsere Umsetzung-Camps zu werfen.

Wir beschäftigen uns seit Jahren damit Lösungen zu erarbeiten und anzuwenden, die uns und anderen helfen bewusst zu zielen, ehrlich zu planen und entschlossen umzusetzen.

Wir freuen uns darauf mit dir an deinen Projekten zu arbeiten und dir zu helfen, deinen Ballast an Aufgaben die du schon ewig vor dir her schiebst, loszuwerden.

Kennst du das Gefühl wenn du nach einem langen Skitag und einem etwas längeren Weg zurück zum Hotel aus deinen Skischuhen in angenehme Sportschuhe schlüpfst? Mit einem ähnlichen Gefühl wirst du unser Umsetzung-Camp verlassen. Und noch dazu wirst du sehen, wie schön es ist ohne schweren Ballast (ohne Skischuhe) daheim weiter zu arbeiten.

Hier gehts zu unseren Umsetzungs-Camps!

Um die Zeit bis zum Camp noch ein wenig überbrücken zu können, kannst du inzwischen auch gerne in unseren Umsetzungs-Camp-Podcast reinhören. Im Umsetzungs-Camp-Podcast teilen wir unsere Best Practice mit dir und gehen auch auf Fragen der Hörerinnen und Hörer ein. Du erhältst du viele spannende Tipps, um in die Umsetzung zu kommen – zum Hören..

Über die Autoren:

Tom Oberbichler

Tom Oberbichler ist Autor, Buchmentor, Kommunikationstrainer und Philosoph. Durch seine Erfahrung als NLP-Trainer und der Begleitung zahlreicher Buchprojekte hat er einen umfassenden Koffer an Umsetzungs-Tools und Strategien beim Bewältigen von großen wie kleine Projekten gesammelt, die er in die Umseztungs-Camps einbringt. Mehr zu Toms Arbeit findest du hier: https://mission-bestseller.com 

Thomas Mangold

Thomas Mangold ist Keynote-Speaker und Autor mehrerer Bücher für ein effektiveres Zeit- und Selbstmanagement. Er unterstützt dich dabei, wieder mehr Zeit für dich und für die wirklich wichtigen Dinge in deinem Leben zu haben. Außerdem unterstützt er Unternehmer die Effektivität ihrer Mitarbeiter zu steigern. Weitere Informationen zu ihm findest du auf https://www.selbst-management.biz/!