Heute ist Authentic-Coach und Expertin für Menschen die nicht mehr weglaufen und sich verstecken möchten bei mir für ein Interview zu Gast.

Alles zu Katja und die Möglichkeit mit Ihr Kontakt aufzunehmen findest du hier: https://seinminusschein.com/

 
Vorsicht Transkript:
 
Der nachfolgende Text ist eine Art Experiment. Ich lasse meine Episoden automatisch mitschreiben. Ich möchte dabei beobachten wie sich die Qualität der Spracherkennung über die Monate verändert. Zugegeben: Die Zwischenüberschriften sind manuell hinzugefügt und dienen der Übersichtlichkeit und auch der Verbesserung der Auffindbarkeit. Viel Spaß beim lesen meines Kauderwelchs 🙂
 
 

[00:00:00] Bist du bereit für den Yes-Modus der ist Zustand und Einstellung gleichzeitig und bringt dich von A nach B.

[00:00:07] Alles was du brauchst ist Eigenverantwortung Inspiration und Motivation und genau darum geht es in diesem Podcast Markus Koenen ist dein Wegbegleiter und fordert dich auf deinem Weg zu besseren Prozessen und einem erfolgreichen bis das,

[00:00:22] und jetzt sag ja.

[00:00:28] Hallo und liebe Zuhörer hat der Hintergrund Katja lachen hören und ich habe extra nicht geschnitten weil das genau der Anfang ist gemacht hat ja.

[00:00:37] Schön dass ihr wieder da seid heute mit einem Interview mit ja mit jemanden würde ich mich ganz besonders freue weil ich mit Katja

Interview mit Authentic Coach Katja Propfe

[00:00:45] jetzt gleich kennenlernen wenn dann ein Buch schreiben darf und ein bisschen arbeiten darf das Thema heute das Thema um dass es bei mir geht das ist ja alles sehr Yes-Modus und Businesshemd Yes-Modus und überhaupt ja sagen und richtiges ja sagen.

[00:00:57] Hallo liebe Katja schön dass du da bist meine erste Frage ist was treibt dich an bitte Schilder kurz was du so tust deine Meilensteine was stell Dich einfach vor Hallo liebe Katja schön dass du da bist.

[00:01:07] Hallo lieber Markus vielen Dank für die Einladung und ich freue mich auf unsere weitere Zusammenarbeit es macht mega Spaß

[00:01:15] ja da bin ich ich bin Authentic-Coach und Spezialistin für Menschen die sich nicht mehr verstecken wollen oder aber weglaufen möchten.

Coach für Menschen, die sich nicht mehr verstecken wollen

[00:01:25] Mein Leben hat mich das gelehrt,

[00:01:28] ich selbst komme aus einer sehr konfliktreiche Vergangenheit in der ich lange Zeit weggelaufen bin wo ich mich ganz oft hinter Menschen hinter Situation versteckt habe.

[00:01:42] Und letztendlich aus der Angst heraus ja viel viel Leid und Glück und Unzufriedenheit erfahren habe.

[00:01:50] Unter einfach noch ein kurzer in die Vergangenheit dem unglücklichen Elternhaus,

[00:01:59] als Teenager auf die schiefe Bahn geraten Schlägerei ich habe gemobbt

[00:02:08] glaub ich ja viele Konflikte mit den Lehrern musst du ständig beim Tanzen hatte dann auch rechtzeitig Kontakt schon zur Polizei,

[00:02:16] bin mit 15 vor Gericht gestanden.

[00:02:19] Injektion in die Drogenszene abgerutscht gesessen habe eine Ausbildung geschmissen und wenn dann der Straße gelandet.

[00:02:29] Jahre später habe ich dann noch meine Mama verloren also ich habe ein sehr ereignisreiches.

[00:02:34] Leben gehabt und genau deswegen ist es nicht weglaufen nur nicht verstecken genau mein Thema.

[00:02:42] Und ja heute habe ich dir Sorgen über Hunden und habe dann schlussendlich und bisschen runter zu machen noch meine medizinische Ausbildung,

[00:02:51] geschlossene Psychiatrie gearbeitet habe da meine Erfahrungen gemacht,

[00:02:57] 16 Jahren in den letzten Jahren das macht mir grundsätzlich Spaß.

[00:03:06] Meine Leidenschaft ist der authentische Mensch.

Der authentische Mensch ist meine Leidenschaft

[00:03:10] Ich habe früher schon mein Wissen und meine Erfahrung die ich auf meinem Weg sammeln konnte gerne weitergegeben und die Menschen die wir Unterstützung gebraucht haben

[00:03:20] also unterstützt und geholfen und ganz oft auch erfolgreich und dann habe ich einfach gemerkt dass ich nicht das macht mir Freude.

[00:03:29] Auch immer viele viele Jahre fort und Weiterbildung gemacht in der Psychologie in der Persönlichkeitsentwicklung,

[00:03:36] meinst du nicht auch bei Robert Betz sein Christian Hermann Scherer beim Thomas Ammann also ganz ganz viel habe ich auch ganz viel belesen,

[00:03:46] und mit auseinandergesetzt das war ganz ganz wichtig.

[00:03:51] Und da habe ich dann letztendlich geschafft dass mein Schatten hervor zu treten.

[00:04:04] Und letztes Jahr habe ich dann noch zusätzlich eine Coaching Ausbildung gemacht in Zürich habe mich dann selbstständig gemacht als Authentic-Coach.

[00:04:13] Wo ich heute sozusagen meine meine Passion Leber und dir Menschen auf ihrem echten richtigen Wegbegleiter,

[00:04:21] als Spezialisten für nicht mehr weglaufen und die Menschen halt heute in dein Leben das als authentisch bezeichnet wird,

[00:04:31] für mich bedeutet das nichts anderes als ein Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen.

[00:04:37] Und so dass ich frei und unabhängig Zukunft zu gestalten,

[00:04:42] dank dir

[00:04:49] lieber Hörer wie mir das Herz aufgeht kann ich jetzt nur deswegen andeutungsweise beschreiben weil viel von dem was wird gehört habe ich natürlich schon wusste weil ich mit Katja arbeiten darf und

[00:04:58] 34 Sachen die jetzt vielleicht bei dir nebenhörer als als Blitzlichter da sind ist zum einen das Thema nicht mehr weglaufen das wollen viele nicht mehr naja.

[00:05:08] Stehen bleiben nicht mehr sich verstecken nicht mehr weglaufen und authentisch sein das ist dann komme ich gleich noch mal zu und jetzt hast du lieber höre auch gehört dass wir gesagt haben hey wir schreiben ein Buch,

[00:05:18] hör mal einfach in deinen Terminkalender Schmerz Lichter als Beispiel sie mit der neues Buch heißen ich freue mich schon mega wenn was veröffentlicht bekommst dann bisschen dauern,

[00:05:26] danach aber könnt ihr das schon mal so einen Kopf halten schmerzlicher naja dennoch wir sind zwei Tage zwei wir sind so.

[00:05:34] Wir sind bei der Samstag 11 Uhr Frage und natürlich wenn ihr jetzt denkt hey Markus warum sagt er nicht so wie die Homepage findest du natürlich in den schon Ort da kannst du auf die Homepage gehen Schein – 12 – 13 – 1.

Wir sind bei der Samstag 11 Uhr Frage

[00:05:50] Komm komm du findest es wie gesagt in hopisch 11 Uhr liebe Katja es ist Samstag morgen

[00:05:55] Square fährst dass du am Montag morgen um exakt 7 Uhr 20 Uhr in einer anderen Zeit in einem anderen Körper also nimm anderen Menschen bist also versetzt wirst,

[00:06:02] das aktuelle Leben ist also definitiv vorbei und das Leben wie es bisher wird nicht mehr so sein dass du nicht verhandelbar immer wenn ich versuche jetzt hier und wieso da,

[00:06:11] zweigeteilte Frage a was machst du ab jetzt bis Montag morgen 7:15 Uhr das sind noch exakt 42 Stunden und 30 Minuten Geld und Ressourcen sind kein Thema.

[00:06:23] Und das zweite ist was mich interessiert in welcher Zeit in welchem Körper würdest du aufwachen wollen.

[00:06:30] Was mache ich bis 7:15 Uhr aber ich glaube ich jetzt, die Ostertage

[00:06:37] ich würde genau das machen was ich mir jetzt vorgenommen habe mit meinem partner auf unserem Balkon setzen die Aussicht genießen das schöne Wetter genießen bei einem Gläschen Rotwein und,

[00:06:49] ja ich bin es nicht mehr so genau und dann habe ich die Zweisamkeit genießen telefonieren und.

[00:06:58] Ja, man weiß ja nie was willst du denn da auf dem Balkon was so schön ist.

[00:07:13] Was siehst du Bergsee Haus was in Bodensee und habe einen wunderschönen Blick auf den Säntis.

[00:07:22] Und auf dem Bodensee direkt also genau oder.

[00:07:27] Ja natürlich ja ist schon wieder drin das heißt der Berg ist der Müllberg der lass mir das andere Thema.

[00:07:39] Zurück in die wunderschön kann ich absolut empfehlen genau und ob ich auch,

[00:07:49] und zwar möchte ich gerne wissen du sagtest dass du noch das mit deinem Partner deshalb verbringen wirst das tust was du jetzt sowieso schon geplant hast.

[00:07:56] Um 7:15 Uhr würdest Du die letzten fünf Minuten mit deinem Partner alleine zusammen verbringen oder würdest Du die letzten 5 Minuten alleine verbringen wollen.

[00:08:05] Lieber allein verbringen.

[00:08:10] Weil allein sein so wie ich es empfinde gerade vor so einem Schritt,

[00:08:18] oder personne eigenes was bevorsteht ganz ganz wichtig ist dass ich selbst sammeln,

[00:08:25] sich auch ein Stück weit vorzubereiten ein Stück weit in sich zu gehen Klarheit Konzentration Fokus auf das Ungewisse was das woran liegt,

Sich sammeln und ein Stück weit vorbereiten

[00:08:35] und ich würde mich wahrscheinlich auch dann mal an ein ganz schöner,

[00:08:40] Ignis ein mein Leben erinnern an die lieben Menschen nicht würde ihnen wahrscheinlich energetische auch noch mal auf Wiedersehen sagen und ja und dann würde ich es einfach mal kommen lassen.

[00:08:56] Danke.

[00:08:58] Die zweite Frage die mir genau dazu noch gekommen ist ich gerne wüsste bevor ich natürlich brennend dann neugierig bin was für ein Person was für eine Zeit denn da bei dir kommt du sagtest du würdest Dich von noch mal umziehen dein Leben Menschen telefonieren.

[00:09:10] Wirst du würdest du den Platz Rheine prothetisch aber dennoch bescheid sagen dass es das letzte Telefonat ist oder würdest du es einfach nur noch mal genießen mit den zu sprechen weißt du das kannst das sagen.

[00:09:21] Ist eine gute Frage ich würde es wahrscheinlich nicht sagen,

[00:09:31] ich würde eine schöne Formulierung finden aber ich würde so nicht direkt sagen.

[00:09:37] Und bist du schon oder um deine Leute zu schonen oder um die reakt dich zu schonen weil die Reaktion der Leute vielleicht so nicht so sein könnte wie du möchtest.

[00:09:44] Doch und nicht im Moment kaputt zu machen schon beide Seiten danke schön wer und was wie wenn man die Katja neuer Leben und wann.

[00:09:53] Öffne bitte Fabian

also wann das Meer habe ich überhaupt keine Vorstellung.

[00:10:03] Wann.

[00:10:06] Vielleicht in der Zukunft wie viel ungefähr kann können wir da schon alle in der Gegend rumfliegen mit unseren transportablen selbst macht Drohnen.

[00:10:15] Indem wir uns in 3cm keine Wesen verwandeln können und so locker durch die Gegend fliegen.

[00:10:21] Nein jetzt muss ich doch tatsächlich doch noch mal korrigieren kriege ich würde wahrscheinlich.

[00:10:29] Zurückgehen geht doch auch mit zurückgehen und noch mal auf die also auf diesen auf die Beerdigung.

[00:10:46] Und sie einfach noch mal spüren und fühlen und dabei sie hat mich aufgezogen sie hat mich großgezogen ich habe ja ganz viel zu verdanken.

[00:10:56] Sozialer Menschen sehr sehr weise Frau sie hat doch zwei Weltkriege mitgemacht und.

[00:11:07] Sie ist noch jemand gewesen der auch die Familie zusammengehalten hat auch eine sehr direkte Person.

[00:11:15] Da rein zu gehen wenn das Gefühl zu spüren und

Neustadt.

[00:11:25] Die Zukunft von alleine kommen auch vermutlich okay anhören zu da bin ich sicher weil schon alleine ich dir eben zugehört habe wenn du das nicht mehr verstecken nicht mehr weglaufen und.

[00:11:40] Inhalt des Podcast ist immer das dass ich meinen Gast in den für dich fragen möchte was wäre denn so ein erster Schritt wenn man.

[00:11:46] Das tun möchte bei dem du Mensch unterstützt und du hast gesagt hey das eines authentisch sein Authentic-Coach und das andere ist nee das nicht das andere anderes dann damit zusammenhängt dass du Spezialistin für die Menschen bist die nicht mehr weglaufen und nicht mehr verstecken wollen.

Spezialist für Menschen die nicht mehr weglaufen wollen

[00:12:01] Jetzt sitze ich vielleicht am out im Auto und hör dir zu oder uns zu oder ich sitze zu Hause und können Podcast.

[00:12:07] Was für ein so der erste Schritt auf dem Weg nicht mehr wegzulaufen dich nicht mehr zu verstecken hast ne Idee hassen Impuls für die Leute draußen.

[00:12:15] Ja stehenzubleiben

das hört sich so leicht an aber er was bedeutet das.

[00:12:22] Stehenzubleiben deutet

meine Standortbestimmung vorzunehmen.

[00:12:30] Erstmal alles so sein zu lassen wie es ist und dann zu schauen wo stehe ich

[00:12:38] bin ich auf dem richtigen Weg habe ich mich verfahren mache ich mir selber etwas vor für wen tue ich das was ich tue

[00:12:48] billigste weitermachen will ich etwas verändern sein mein Leben in 5 Jahren sein passt das gerade was ich was ich tue oder,

[00:12:56] oder auch nicht warum geht’s mir vielleicht nicht so gut warum bin ich manchmal verärgert warum bin ich manchmal wütend vielleicht bin ich auch manchmal traurig warum ist das so so kommt das her und,

[00:13:07] schauen wo stehe ich das ist ein ganz ganz wichtiger,

[00:13:13] Element und wirklich in die Authentizität zu kommen auch wenn die Identifikation zu kommen das ist ein ganz ganz wichtiges,

[00:13:22] sind Rottweiler im Rausch der Zeit in der Schnelligkeit die heutzutage alles funktioniert hat man kaum mehr Zeit für sich.

[00:13:32] Mein klaren Gedanken zu fassen nur um um mehr erreichen um mehr Prestige forever,

[00:13:45] die vergessen zu bleiben also das versteh.

[00:13:51] Jetzt werden die Menschen die sagen okay ich will mich nicht mehr verstecken vielleicht nicken oder die andere werden vermutlich auch mit dicken und weil wenig jetzt aber einen Kopf hab sind die.

[00:14:00] Nicht mehr wegläufer als Beispiel das habe ich eine Frage jetzt sagst du Hey bleib mal stehen.

Bleib mal stehen

[00:14:06] Als stehen bleibe habe ich jetzt nicht sofort Angst ja aber wenn ich stehen bleibt dann werde ich darüber fahren hast du eine Möglichkeit für diesen Menschen wie kann der.

[00:14:13] Stehen bleiben ohne dass der sofort ich bleibe in dem Bild fällt unter die Räder kommt also das dass er nicht alt ich glaube der Mensch hat Angst stehenzubleiben.

[00:14:23] Oder ist es vielleicht sogar sinnvoll dass er stehen bleibt und dann tut es einfach mal weh oder oder wie sieht das aus.

[00:14:29] Also stimmt bleiben hat es ganz eng verbunden mit mit wehtun na weil ich dann in erster Linie natürlich mein meine Nägel mit dem dir durch die Welt gehen 24 Stunden lang

[00:14:41] erstmal die kalte Schulter zeigen und das Ego ist ja bemüht alles so weiterzumachen den Prestige die Anerkennung weiter zu erhalten

[00:14:51] Und wenn man das nicht tut dann klopft er an und sagt ey das geht doch nicht ich verliere ja was ich habe jetzt hier oder oder oder.

[00:14:59] Ich versage ich habe einen Verlust ich krieg keine Anerkennung und so weiter und so fort.

[00:15:04] Und das einfach mal wirklich wichtig das auszuhalten und sich wirklich mal hinzusetzen tief durchzuatmen so stop kann man auch wirklich im Kopf mit dem Gedanken Stopp ich kann es auch laut aussprechen,

[00:15:19] Hand mit ihr zu ziehen,

[00:15:21] und dann habe ich 3 sekunden mindestens Zeit also zwei bis drei Sekunden Zeit zu entscheiden was mache ich weiter.

[00:15:34] Und und das kann natürlich dann auch wehtun aber der geringste Schmerz auf dem Weg in die es ist so schön dass du das sagst dass zur nächsten Frage bringt und zwar hast du ja jetzt allen,

[00:15:48] geteilt was deine Vergangenheit ist und ich kenne Menschen die nicht mal erzählen würden dass sie falsch geparkt haben.

[00:15:57] Weil das man ja nicht macht das so zu erzählen und das ist irgendwie peinlich und.

[00:16:03] Jetzt habe ich zwei Fragen die auch mit dem zu tun haben wahrscheinlich warum du den Menschen helfen kannst die genau das Thema haben dass sie sich die ganze Zeit schon sagen hey ich hab kein Bock mehr auf dieses weggelaufen dieses Deck Verstecke.

[00:16:17] Du machst das nicht mehr,

[00:16:19] warum hast du mich erschossen Gibson Impuls kannst du irgendwie den Leuten da draußen sagen warum du dich entschlossen hast zu sagen ja ich hatte Probleme mit der Polizei ja ich hatte Drogenprobleme ja ich war in U-Haft ja ja ja ja ja das bin ich und,

[00:16:31] so wie du es sagst ist das für viele da draußen auf der mich glaube ich das was man so authentisch nicht ich bin das einfach Hey seht her und ich habe da nichts zu verstecken

[00:16:39] und es gibt auch keinen nichts es ergibt doch keinen gibt es sind sowas zu verstecken kann man das überhaupt vielleicht vor anderen aber vorsichtig ist das so leer der. Bisschen die Richtung.

[00:16:49] Ich denke man kann sich eine gewisse Zeit vor sich selbst,

[00:16:54] Verstecken von das ist doch das was viele machen oder zunehmend tun deswegen habe ich auch so viel Unzufriedenheit ihr Leben in Wohlstand wir haben alles wir können uns alles leisten und trotzdem sind wir unzufrieden

[00:17:08] die Ursache setzen wir alles selber und die Ursache liegt in uns.

Die Ursache liegt in uns

[00:17:13] Drin und das ist glaube ich einfach ein ganz wichtiger Punkt und man sagt ich darf ja zu mir selber kommen ich bin mir jetzt hier selber wichtig.

[00:17:25] Und ich glaube ganz wichtiger Impuls ist einfach auch.

[00:17:30] Ist immer so vorgeschoben ja weil ich dir helfen will oder bei mir der oder die wichtig ist ich darf das und das nicht zulassen weil sonst passiert das,

[00:17:39] das meinte ich oder dass wir uns selber klar werden dass wenn wir uns denn hier nicht in unserer Stärke stehen nicht in unserer,

[00:17:47] stehen wir nicht bei uns sind dann sind ja auch keine Hilfe für andere war der automatisch und zu negativen Emotionen die wir gegen und Ziegen,

[00:17:55] auf den die anderen Richtung ganz unbewusst und meistens sind wir dann wieder in den gleichen Situation,

[00:18:02] bedeutet wenn ich es richtig interpretiere dass du sagst hey ich sag dass ich geb das von mir Preis von mir Katja Preis.

[00:18:10] Weil ich mir das wert bin weil das meine Vergangenheit ist weil ich das bin und ich kann dir lieber Zuhörer lieber Coach ihr was auch immer nur helfen wenn ich für mich klar bin und ich mich nicht mehr verstecken muss interpretierst das so von der Idee her richtig.

[00:18:23] Du meinst jetzt für mich als Coach ja weil du ja also die Leute werden mich fragen Hey Markus du machst ein Fehler wenn du Katja nicht fragst warum gibt sie so viel von sich preis das sind ja keine Sachen die du jetzt in Poesiealbum schreiben schreiben möchtest

[00:18:36] weil ich nichts mehr zu verstecken habe.

[00:18:40] Meine Geschichte hat mich einfach gelehrt dass ich mit all dem was ich getan habe mit dem verstecken mit dem Bett laufen,

[00:18:48] habe ich mich selbst verraten ich war nicht bei mir selbst ich habe mein Leben aufgegeben ich bin nur einmal auf dieser Welt und ich hatte als kleines Kind mal dass das hier ein glückliches zufriedenes harmonisches Leben zu führen,

[00:19:02] und das habe ich dann ja mein halbes Leben genau in die entgegengesetzte Richtung getrieben weil ich auch kein Ausweg wusste weil

[00:19:10] wann war vom Ego weil ich auf die anderen gehört habe aber die anderen sind nicht ich und die anderen wissen auch nicht was in mir vorgeht und die anderen

[00:19:20] wollen ganz oft verstehen ja haben auch ein Stück weit Verständnis aber verstehen tun sie ist nicht

[00:19:27] weil er nie jemanden in dessen Schuhen du nicht gelaufen ist und

Verständnis haben für jemanden, in dessen Schuhen du nicht gelaufen bist

[00:19:32] wegen sind wir sehr sehr also jeder von uns ist einzigartig von uns ist sehr individuell und das darf auch wirklich jeder zeigen und ist dann,

[00:19:43] mein Partner mein Chef mein Kollege mein Freund das was du gerade getan hast

[00:19:49] hat mich verletzt ich bin enttäuscht und das Auto draußen geparkt mein Gott ich wurde da hat es eilig mir war das wichtig.

[00:20:00] War vielleicht also ich gebe jetzt nicht entschuldigen den Behörden und den blitz war und dem System und keine Ahnung sondern ich bin einfach zu schnell gefahren,

[00:20:10] bei mir wichtig war ich habe deine meine Priorität gesetzt und dir sind wir jetzt wieder bei der Eigenverantwortung

[00:20:18] mit dem Finger auf andere zeigen und mehr zu sich selber und wenn ich wirklich an dem

[00:20:27] das stimmt nicht

[00:20:30] entschuldige.

[00:20:39] Könnte nicht schlimmer kommen und dann habe ich dich dann auch verstehen was bedeutet wenn jemand.

[00:20:53] Sich jetzt angesprochen fühlt und der sagt ja irgendwie er geht davon er kann davon ausgehen dass du weißt also dass du die Schuhe kennst in den der gerade rum Rentner.

[00:21:03] Ich habe gesagt und ich.

[00:21:12] Ja wir kommen jetzt zur Runde 5 und ich mache lass das jetzt so stehen ihr findet alle die Adresse von Katja in der in Dingen schon aus und.

[00:21:21] Geht einfach drauf und dann kommt da so ein 15 oder 20 Minuten Gespräch machen glaube ich und dann.

[00:21:27] Findet heraus ob Katja findest du raus ob Katja in deinen Schuhen schon unterwegs war und.

[00:21:34] Jeder der sich angesprochen fühlt der wird das im Bauch oder im Herz oder sonst irgendwo im Kopf fühlen und dann kann er das machen bekommt der Schnellraterunde und zwar habe ich ja so einen Kundenbeirat an total wichtigen und interessanten Fragen die ich immer so Stelle und daraus soll ich jetzt drei Stellen.

Interessante Fragen

[00:21:49] Ich freue mich auf eine Antwort Alter wenn du einem fremden Menschen etwas sagen möchtest du darfst aber nur ein einziges Lied vorspielen.

[00:21:58] Welches lied wird dieser Mensch hören.

[00:22:01] Rocky eye of the Tiger ich liebe Sylvester Stallone in Rocky.

[00:22:12] Katja hast du eine bucket Liste wenn ja was steht drauf und auf welches Event freust du dich in Kürze als nächstes wenn du eine hast.

[00:22:22] Was heißt es ist hast du sowas gibt.

[00:22:31] Das ist ja nichts anderes als das was man in seinem Leben unbedingt noch erleben möchte das schreibt man dann so auf und dann geht man dahin aber.

[00:22:39] Ich höre letzte Zeit immer wieder häufiger dass du heute sagen nee habe ich nicht aber ich freue mich auf nächste Event was ist das.

[00:22:48] Also ja ich bin nicht so der Listen Mensch ich bin eher der Bilder Mensch ich weiß nicht ob das auch na klar bestimmt was was was was für ein Bild ist drauf und was ist das nächste was was du warst du auf deinem,

[00:23:02] deine Collage in dein Leben holst,

[00:23:06] was ist das nächste was ich auf meiner Collage ja meine Passion nach außen tragen und so viel wie möglich Menschen unterstützen und mitnehmen in die Auto

[00:23:20] authentizität vereinfacht,

[00:23:23] also friedvolle miteinander umzugehen aufhört und,

[00:23:35] ja und wir haben heute so viele Möglichkeiten und wir können immer Gruppe in den Team in der Gemeinschaft so viel mehr zusammen erreichen.

[00:23:44] Ja bisher überhaupt sonst könnten sich sollten sich vielleicht mal mehrere Leute auf ihre Paket ist schon okay letzte Frage.

[00:23:53] Wenn du die Macht hättest in der Schule einfach einzuführen dass alle alle Schüler wo du bist in der Schweiz alle Schüler im deutschsprachigen Bereich.

[00:24:02] Zwei Wochen pro Stunde im Lehrplan hätten was würden unsere Kinder auf ihrem Stundenplan vorfinden von der Katja.

[00:24:09] Persönlichkeitsentwicklung.

[00:24:13] Ich gucke was was was müssten deine Vertreter in den Schulen für eine für eine Kompetenz haben was sagt er müsste das lehrersein.

[00:24:24] Probleme mit Lehrern okay.

[00:24:30] Sollten Menschen mit wirklich aber tatsächlicher Lebenserfahrung sein ich weiß vielleicht,

[00:24:41] Menschen die wissen wovon sie sprechen also nicht nur Bücher sondern auch wirklich Lebenswissen Lebenserfahrung und das dann tatsächlich an die Schüler.

[00:24:53] Oder Studenten weiterzugeben also ich habe ja so eine geheime Mission ne jetzt aber nicht mehr so eine letzte Frage 6 rein okay die geheime Version

[00:25:07] heißt das ich bin gerade mal so ein bisschen rum.

[00:25:11] Könnte es sein dass man dass die Schüler dann das Jahr nicht den gleichen Lehrer haben sonder Sierra wechseln wäre was sinnvoll für die zwei stunden

im Bereich Persönlichkeitsentwicklung.

[00:25:22] Ja es können durchaus den sein natürlich einfach auch um andere Sichtweisen und Perspektivwechsel andere Möglichkeiten und Chancen.

[00:25:33] Zuzugreifen und andere Wege zu erkennen und ist nicht ganz ganz es nicht ich denke das ist sehr gute Frage da fällt mir sowas an die Frage geht weiter ich liebe das wenn man so in so eine Frage in so einem.

[00:25:49] Gibt es in deiner in deiner in in der Stunde in dem Schulfach gibt es da Prüfung.

[00:25:57] Weil die Frage sich auf dich hinauf möchtet wenn es Prüfung gibt wie was wäre denn in der Persönlichkeitsentwicklung eine Prüfung für ein Schüler dass er sagt ich habe was gelernt.

[00:26:07] Ich habe kein ich habe jetzt keine Ahnung davon oder auch keine Idee aber vielleicht hast du eigentlich finde die Frage sehr spannend.

[00:26:14] Ich denke die Prüfung ist das Leben selbst weil wir sind alle tagtäglich in unzähligen Konflikten verwickelt und verstrickt dann streitet sich man,

[00:26:23] wenn man sich mit den Schulkameraden dann hat er schon,

[00:26:29] etwas Wichtiges verloren,

[00:26:36] und diese dann Sinne von es wird thematisiert und dann halt so was ist denn da passiert warum ist das passiert natürlich eine andere Perspektive.

[00:26:51] Ich glaube das ist meine Prüfung weil man sieht ja ob es gefruchtet hat oder nicht ob sich die Dinge wiederholen oder nicht.

[00:27:00] Sehr gut danke schön wir sind bis auf die letzte Frage auf die Version gekommen durch ich habe auch gerade mal kurz Übergang schon gefasst eine halbe Stunde rum Wahnsinn wie schnell das ging,

[00:27:08] Katja vielen vielen vielen Dank für das für die vielen Hose die letzte Frage das kannst du deine Vision teilen wenn du das möchtest und aus dem Wasser sowieso das letzte Wort wir alle meine Gäste in meinem in meinem Interview.

[00:27:20] Lieber höre ich sag schon mal tschüss nächste Woche geht’s wieder mit der Schule episode von mir weiter.

[00:27:25] Letzte Frage ist famous last words meine Plakatwand hill Karte du hast eine Woche komplett das gesamte deutschsprachige fällt jede Plakatwand ist deine.

[00:27:35] Das im Moment ein weißer Punkt drauf also gar nichts.

[00:27:39] Was steht auf der Plakatwand vielleicht hat das mit deiner Vision zu tun Teil sie gerne die letzten Worte gehören dir ich sag tschüss vielen Dank fürs Dasein liebe Hörer immer schön jetzt wichtig bleibt im Yes-Modus der Markus bis bald tschüss tschüss.

[00:27:52] Was soll ich auf die Plakatwand schreiben ich werde wahrscheinlich groß schmerzlich dahin schreiben und darunter mut ist der Zauber deiner Seele.

[00:28:01] Wenn alles im Leben brauchen wir Mode wir brauchen Menschen die die Gesellschaft nach vorne bringt die sich persönlich nach vorne bringen sie sich engagieren ob es gemeinnützig in Schuhen im,

[00:28:14] Coaching in Unternehmen oder in vermisst es ist völlig egal.

[00:28:18] Und dann kam Ute und.

[00:28:31] Music.